Falko Götz

Fußballtrainer

Wir sind angekommen

Erst einmal ein „Sorry” dafür, dass hier ein wenig Funkstille war und ich mich erst jetzt wieder bei euch melde. Aber nachdem nun die ersten Spiele in der Dritten Liga absolviert sind, fällt mir die Analyse unserer sportlichen Gegenwart leichter.

Der Start in die neue Saison jedenfalls war schwierig. Wir hatten von allen Teams der Dritten Liga am längsten gespielt, hatten die kürzeste Pause und sind als Aufsteiger somit quasi mitten aus der Saisonvorbereitung in die Pflichtspiele gestartet. Entsprechend schlecht waren die Ergebnisse, dennoch haben wir auch unsere Fans um ein klein wenig Geduld gebeten und darauf hingewiesen, dass unsere Mannschaft wohl erst so ab dem vierten, fünften Spieltag ihre volle Leistungsstärke werde abrufen können. Was mich sehr freut und optimistisch stimmt, ist die Tatsache, dass sich niemand von den ersten Niederlagen hat schrecken lassen – und wir jetzt die Früchte ernten konnten: Die zwei Siege in Folge haben uns auch in der Tabelle ein bisschen nach oben gebracht.

Das Team ist nun in der Dritten Liga angekommen, weiß was dort gefordert wird, wie sehr man sich engagieren muss um bestehen zu können. Wir haben vor allem in punkto körperliches Spiel ein wenig die Balance in der Mannschaft verändert, was sich beim ersten Auswärtssieg in Offenbach bezahlt gemacht hat. Ich bin sehr zufrieden mit der Entwicklung in Kiel, fühle mich sehr, sehr wohl und in meiner Gewissheit bestärkt, dass wir hier noch einiges auf die Beine stellen werden.

Voraussetzung ist jedoch knallharte Arbeit, Fleiß und die nötige Geduld mit kleinen Schritten Stück für Stück weiterzukommen. Schon im Heimspiel am Sonnabend gegen Ingolstadt wartet die nächste schwere Aufgabe. Der Gegner kommt aus der zweiten Liga, ist Aufstiegskandidat – klarer Favorit. Und er hat mit „Zecke” Neuendorf einen Mann in seinen Reihen, den ich noch sehr gut aus meiner Berliner Zeit kenne. Ich freue mich natürlich auf ein Wiedersehen mit ihm – und hätte nichts dagegen, wenn ich ihm nach dem Spiel und unserem Sieg ein paar tröstende Worte schenken könnte.

Das soll es für heute gewesen sein, beste Grüße an alle, euer

Falko Götz

Comments are closed.

Archive

Homepage – 2003 bis 2007:

Link-Tipps

Partner

Botschafter der "ARCHE":