Falko Götz

Fußballtrainer

Wir alle können helfen

Ich bin in diesen Tagen mit einer Nachricht konfrontiert worden, die mich sehr aufgewühlt hat. Wolli, einer meiner engsten und besten Freunde, ist an Leukämie erkrankt. Im ersten Moment war da dieses Gefühl der Hilflosigkeit, des Entsetzens, der Angst. Doch mittlerweile ist dem ersten Schock ein dringender Wunsch gefolgt: Ich möchte nicht tatenlos bleiben, sondern versuchen zu helfen.

Wie ihr vielleicht wisst, ist Leukämie (Blutkrebs) eine Erkrankung des blutbildenden Systems. Dank der modernen Medizin ist sie zwar heilbar, doch die Patienten benötigen zur Therapie geeignete Spender mit identischen Stammzellen. Zwei Menschen mit exakt gleichen Gewebemerkmalen zu finden, das gleicht der Suche nach einer Stecknadel im Heuhaufen. Aber es ist möglich – wenn möglichst viele Menschen mitmachen. Wie das geht? Ganz einfach! Ein wenig Spucke auf einem Wattebausch genügt zur sogenannten „Typisierung“ – und zur Rettung eines Menschenlebens.

Hier ist der Link zur Homepage der Deutschen Knochenmark Spenderdatei mit allen nötigen Informationen:

 

Niemand weiß, ob es für Wolli eine Hilfe geben kann. Er ist jetzt 54 Jahre alt, war früher ein begnadeter Fußballer, mit technischer Raffinesse, einer linken Klebe und eigentlich mit allem was man sonst noch so braucht. Nur eines war er nicht: schnell. Und so blieb Wolli, der brillanten Schnecke, eine Karriere als Profi verwehrt. Aber er war ein klasse Amateurkicker, ist erfolgreich in seinem Beruf und ein toller Freund.

Meine Bitte an euch ist: Lasst euch typisieren, gebt mit eurer Hilfe anderen Menschen die Chance zum Weiterleben.

Die Suche nach geeigneten Stammzellen ist für so viele unter uns der tägliche Wettlauf um Leben und Tod. Es wäre so schön, wenn Wolli dieses eine Mal ganz schnell wäre. Schnell am Ziel. Das Ziel heißt: wieder gesund werden.

Danke für eure Unterstützung, bis zum nächsten Mal, euer

Falko Götz

Comments are closed.

Archive

Homepage – 2003 bis 2007:

Link-Tipps

Partner

Botschafter der "ARCHE":